Fremdsprachen schnell und einfach lernen

Wie lernt man am einfachsten eine Fremdsprache, die man für den beruflichen Alltag benötigt? Vor dieser Frage stehen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich beruflich verändern wollen. Viele Firmen in der Schweiz haben Niederlassungen in einem anderen Sprachraum. Wechselt man innerhalb der Firma den Ort, so ist Sprachkompetenz in einer Fremdsprache gefordert. Gleiches gilt für international tätige Firmen.

Für den Spracherwerb gil: „Viele Wege führen nach Rom“
 

Mobile-Learning / Online-Learning

Diverse Anbieter setzen auf Apps. So lernt man bequem auf mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets in Randzeiten, während des Pendelns im ÖV Vokabular, Aussprache, Hörverständnis, Orthografie der gewünschten Sprache. Viele Apps bieten Gratislektionen. So kann man diese Art der Online Sprachschulung ausprobieren.

Eine gute gratis Einstiegsmöglichkeit für Online-Sprachkurse ist www.duolingo.com
 

Sprachkurs an einer Sprachschule

Personen, die gerne auf die klassische geführte Art Sprachen lernen sind in einem Sprachkurs an einer Sprachschule gut aufgehoben. Fixe Termine, die Motivation der Lehrperson und Lernenden helfen, den Einstieg in die gewünschte Sprache zu finden. Das Angebot an Kursen ist vielfältig und reicht von Standardkursen, Intensiv-Kursen, Business Kursen bis zu Prüfungskurse.

Privatunterricht an einer Sprachschule

Verfügt man bereits über Sprachkompetenzen einer Fremdsprache, die man erlernen möchte, dann ist Privatunterricht eine gute Lösung. In der eins zu eins Situation findet die Lehrperson rasch heraus, wo Lücken sind, die es zu schliessen gilt. Zudem erfolgt der Lernfortschritt in kürzerer Zeit, da man die ungeteilte Aufmerksamkeit der Lehrperson hat.
 

Sprachaufenthalte

Man lernt eine Sprache am schnellsten, wenn man sich in dem Land aufhält, in dem die Sprache gesprochen wird. Warum das so ist, lässt sich relativ einfach erklären. Die Dauer pro Tag und Woche mit der man sich mit dem Spracherwerb befasst ist wesentlich höher. Hinzu kommen viele Alltagssituationen die eine Kommunikation in der Fremdsprache erfordern. In vielen Fällen besteht zudem ein grosses Angebot an Personen im Umfeld, die ebenfalls fremdsprachig sind. Meistens trifft man an renommierten Sprachschulen im Ausland auch auf Landsleute. Geht man diesen in der Freizeit aus dem Weg ist der Lernerfolg wesentlich höher und nachhaltiger.
 

Sprachreisen

Eine unterhaltsame Art eine Fremdsprache zu lernen sind Sprachreisen. In der Regel sind sie von kürzerer Dauer als die Sprachaufenthalte. Die Idee, dass man am Ort wo die Fremdsprache gesprochen wird, rasch in die Kultur und Gesellschaft eintaucht, ist gleich.
 

Sprachdiplome

Viele berufliche Qualifikationen erfordern den Erwerb eines Sprachdiploms. Die Sprachschulen führen die Zertifizierung in der Regel nicht selber durch. Sie bereiten lediglich auf die Prüfung vor. Hier lohnt sich ein Vergleich der Anbieter. Mit Einstufungstests findet man das richtige Sprachlevel und kann so gezielt die verbleibenden Kompetenzen erwerben.

Coaches

Maura Graglia
Coaching, Referate, Schulungen